Zufriedene Kunden

Häufig geklickte Links

»aproxima Team

»Referenzen Marktforschung

»Referenzen Sozialforschung

»Telefonlabor

»Jobs

Mitgliedschaften

aproxima ist Mitglied im ADM e.V.
   
aproxima ist Mitglied im Berufsverband Deutscher Markt- und Sozialforscher e.V.
   
aproxima ist Mitglied bei ESOMAR
   
Sebastian Götte ist persönliches Mitglied in der Deutschen Gesellschaft für Online-Forschung e.V. (DGOF)
   
aproxima ist Mitglied im BVMW



Als Mitglied des ADM unterstützt aproxima die Initiative Markt- und Sozialforschung e.V.

Die aproxima-Webseite wird klimaneutral gehostet:

Datenschutz bei der aproxima GmbH

Wir freuen uns über Ihren Besuch auf unserer Website sowie Ihr Interesse an unserem Unternehmen und unseren Dienstleistungen. Als Markt- und Sozialforschungsinstitut sind wir in unserer täglichen Arbeit mit Datenverarbeitungsprozessen beschäftigt. Datenschutz ist deshalb bei uns ein Thema höchster Priorität. Wir schätzen das Vertrauen unserer Nutzer*innen und Kund*innen, wenn sie uns ihre personenbezogenen Daten zur Verfügung stellen.

Nachfolgend möchten wir Sie darüber informieren, welche Daten bei Ihrem Besuch auf unserer Website gespeichert werden und wofür wir diese Daten verwenden. Die Beachtung der gesetzlichen Bestimmungen, insbesondere des Bundesdatenschutzgesetzes und des Telemediengesetzes, sind für uns eine Selbstverständlichkeit. Zudem erläutern wir Ihnen, wie wir die Einhaltung des Datenschutzes bei unseren Datenerhebungen, z. B. mittels Interviews und Tests, gewährleisten.

Die aproxima GmbH hält sich bei ihrer Geschäftstätigkeit an die gesetzlichen Anforderungen des europäischen und deutschen Datenschutzrechts. Auch die zur Sicherung und zum Schutz von personenbezogenen Daten und von Sozialdaten ergriffenen technischen und organisatorischen Maßnahmen sind nach den gesetzlichen Anforderungen geregelt. Zudem werden die branchenspezifischen Richtlinien zum Datenschutz des Arbeitskreises Deutscher Markt- und Sozialforschungsinstitute e. V. (ADM) und der European Society for Opinion and Marketing Research (ESOMAR) von aproxima verbindlich eingehalten.

Der ADM hat mit der Arbeitsgemeinschaft Sozialwissenschaftlicher Institute e. V. (ASI), der Deutschen Gesellschaft für Online-Forschung e. V. (DGOF) sowie dem Berufsverband Deutscher Markt- und Sozialforscher e. V. (BVM) Richtlinien herausgegeben, die für unsere Tätigkeit verbindlich sind und in denen festgelegt ist, wie die Anforderungen des Datenschutzes in die Praxis der Markt- und Sozialforschung umzusetzen sind. Das BDSG sieht solche Verhaltensregeln der Berufsverbände in § 38a ausdrücklich vor.

Zu den Standesregeln gehören ferner der "Internationale Kodex für die Praxis der Markt- und Sozialforschung" von IHK/ESOMAR, kurz ESOMAR-Kodex, sowie die von ESOMAR für verschiedene Arbeitsgebiete der Markt- und Sozialforschung ebenfalls herausgegebenen ESOMAR-Richtlinien. Die o. g. deutschen Instituts- und Berufsverbände haben zudem eine "Erklärung für das Gebiet der Bundesrepublik Deutschland zum IHK/ESOMAR Internationalen Kodex für die Praxis der Markt- und Sozialforschung" herausgegeben, in der einige Regelungen des ESOMAR-Kodex modifiziert sind.

Alle Mitarbeiter*innen der aproxima GmbH sind vertraglich auf das Datengeheimnis gemäß DSGVO verpflichtet. Die Verpflichtung zur Geheimhaltung besteht auch nach der Beendigung der Tätigkeit fort.

Wir haben zudem diverse technische und organisatorische Maßnahmen gemäß Art 32 DSGVO installiert.

Unser*e Datenschutzbeauftragte*r:

Die aproxima GmbH hat eine*n interne*n Datenschutzbeauftragte*n bestellt. Diese*r überwacht regelmäßig die internen Prozesse auf ihre Konformität sowohl mit den gesetzlichen Datenschutzbestimmungen als auch den spezifischen Anforderungen der Kund*innen. Er*Sie berät Projektmitarbeiter*innen dahingehend, ob bestimmte im Projekt geplante Aktivitäten mit schutzwürdigen Daten erlaubt sind oder nicht. Und er*sie behält den Überblick über aktuelle Entwicklungen im Bereich des Datenschutzes.

Gerne können Sie Ihre weitergehenden Fragen zum Datenschutz und zur Verarbeitung Ihrer Daten direkt an unsere*n Datenschutzbeauftragte*n stellen, den*die Sie über die im Impressum angegebenen Firmenkontaktdaten und über die E-Mail-Adresse datenschutz@aproxima.de erreichen.

Qualitätsstandards und Datenschutz bei unseren Datenerhebungen z. B. mittels Interviews und Tests

Die aproxima GmbH unterliegt als deutsches Markt- und Sozialforschungsunternehmen sowohl den deutschen und europäischen Datenschutzgesetzen als auch den strengen Standesregeln von ADM (Arbeitskreis Deutscher Markt- und Sozialforschungsinstitute e. V.), BVM (Berufsverband Deutscher Markt- und Sozialforscher e. V.) und der European Society for Opinion and Marketing Research (ESOMAR).

Die Teilnahme an unseren Datenerhebungen ist freiwillig, bei Nichtteilnahme entstehen keine Nachteile. Die erhobenen Daten werden streng vertraulich behandelt und ausschließlich zu Forschungszwecken genutzt.

Die Ergebnisse von Datenerhebungen werden nur in anonymisierter Form ausgewertet und nur für Gruppen zusammengefasst dargestellt. Die Gruppen werden so definiert, dass unmittelbare Rückschlüsse auf die Identität der Befragungsteilnehmer*innen (etwa durch zu geringe Fallbesetzungen) zuverlässig ausgeschlossen sind. Niemand kann also aus den Ergebnissen erkennen, von welcher Person oder Institution die Angaben gemacht worden sind. Im Rahmen unserer Markt- und Sozialforschungsuntersuchungen werden auch keine personenbezogenen Daten an Dritte weitergegeben. Nach Abschluss der jeweiligen Studie ist ein Personenbezug nicht mehr herstellbar.

Für Rückfragen wird den Befragungsteilnehmer*innen eine Telefonnummer mitgeteilt, die wir auch bei allen Studien übermitteln. Im Rahmen einer Befragung kontaktierte Personen haben ein Recht auf unentgeltliche Auskunft über ihre gespeicherten personenbezogenen Daten sowie ein Recht auf Berichtigung, Sperrung oder Löschung dieser Daten, soweit keine gesetzliche Aufbewahrungspflicht dem entgegensteht. Das Einverständnis zur Studienteilnahme können Sie jederzeit ohne Angabe von Gründen widerrufen. Bitte kontaktieren Sie uns dazu schriftlich unter unserer Firmenanschrift oder schreiben Sie uns eine E-Mail an datenschutz@aproxima.de. Bitte achten Sie darauf, dass Sie uns auch Befragungsdetails nennen (beispielsweise die Telefonnummer, von der aus Sie angerufen wurden oder die E-Mail, die Sie von uns erhalten haben) sowie Ihre zu sperrenden Kontaktdaten, um uns eine Zuordnung Ihrer Daten zu einer Befragung zu ermöglichen. Es besteht ein Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde.

Unbefugte Personen haben zu Datenbeständen, die schutzwürdige personenbezogene Daten enthalten, keinen Zugang. Dateinutzungen werden protokolliert und sind jederzeit überprüfbar. Für die Datenverarbeitung werden personenbezogene Daten oder Sozialdaten ausschließlich innerhalb unseres Instituts unter diversen Zugangsbeschränkungen gespeichert und verarbeitet.


Datenschutzerklärung für Besucher*innen der Website

Angaben zur verantwortlichen Stelle

Unternehmen: aproxima GmbH
Gesetzlicher Vertreter: Dr. Henry Kreikenbom
Adresse: Schillerstraße 10, 99423 Weimar
Kontaktdaten Datenschutzbeauftragte*r: datenschutz@aproxima.de

Allgemeine Datenverarbeitungs-Informationen

Betroffene Daten:

Personenbezogene Daten werden nur erhoben, wenn Sie uns diese von sich aus mitteilen. Darüber hinaus werden keine personenbezogenen Daten erhoben. Eine über die Reichweite der gesetzlichen Erlaubnistatbestände hinausgehende Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt nur auf Grundlage Ihrer ausdrücklichen Einwilligung.

Verarbeitungszweck:

Vertragsdurchführung

Kategorien von Empfängern:

öffentliche Stellen bei Vorliegen vorrangiger Rechtsvorschriften
Externe Dienstleister oder sonstige Auftragnehmer*innen
Weitere externe Stellen soweit der*die Betroffene seine*ihre Einwilligung erteilt hat oder eine Übermittlung aus überwiegendem Interesse zulässig ist.

Drittlandtransfers:

Im Rahmen der Vertragsdurchführung können auch Auftragsverarbeiter außerhalb der Europäischen Union zum Einsatz kommen.

Dauer Datenspeicherung:

Die Dauer der Datenspeicherung richtet sich nach den gesetzlichen Aufbewahrungspflichten und beträgt in der Regel 10 Jahre.

Erhebung von Zugriffsdaten und Logfiles

Unser Hostinganbieter erhebt auf Grundlage unserer berechtigten Interessen im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO Daten über jeden Zugriff auf den Server, auf dem sich dieser Dienst befindet (sogenannte Serverlogfiles). Zu den Zugriffsdaten gehören Name der abgerufenen Webseite, Datei, Datum und Uhrzeit des Abrufs, übertragene Datenmenge, Meldung über erfolgreichen Abruf, Browsertyp nebst Version, das Betriebssystem des Nutzers, Referer-URL (die zuvor besuchte Seite), IP-Adresse und der anfragende Provider.

Logfile-Informationen werden aus Sicherheitsgründen (z. B. zur Aufklärung von Missbrauchs- oder Betrugshandlungen) für die Dauer von maximal 3 Tagen gespeichert und danach gelöscht. Daten, deren weitere Aufbewahrung zu Beweiszwecken erforderlich ist, sind bis zur endgültigen Klärung des jeweiligen Vorfalls von der Löschung ausgenommen.

Ihre Rechte

Sie haben das Recht, eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob betreffende Daten verarbeitet werden und auf Auskunft über diese Daten sowie auf weitere Informationen und Kopie der Daten entsprechend Art. 15 DSGVO.

Sie haben entsprechend Art. 16 DSGVO das Recht, die Vervollständigung der Sie betreffenden Daten oder die Berichtigung der Sie betreffenden unrichtigen Daten zu verlangen.

Sie haben nach Maßgabe des Art. 17 DSGVO das Recht zu verlangen, dass betreffende Daten unverzüglich gelöscht werden ("Recht auf Vergessenwerden"), bzw. alternativ nach Maßgabe des Art. 18 DSGVO eine Einschränkung der Verarbeitung der Daten zu verlangen.

Sie haben das Recht zu verlangen, die Sie betreffenden Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, nach Maßgabe des Art. 20 DSGVO zu erhalten und deren Übermittlung an andere Verantwortliche zu fordern.

Sie haben entsprechend Art. 21 DSGVO das Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer Daten.

Sie haben ferner gemäß Art. 77 DSGVO das Recht, eine Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde einzureichen. Soweit die Verarbeitung auf Artikel 6 Absatz 1 Satz 1 Buchst. A) oder Art. 9 Absatz 2 Buchst. A) DSGVO beruht, haben Sie das Recht, die Einwilligung jederzeit zu widerrufen, ohne dass die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung berührt wird.

Kontaktieren Sie uns bei Bedarf unter unseren Firmenkontaktdaten (siehe Impressum) oder schreiben Sie uns eine E-Mail an datenschutz@aproxima.de.

Personenbezogene Daten in Formularen und Newslettern

Auf unserer Website verwenden wir verschiedene Online-Formulare. Die Formulare sind auf die Bedürfnisse der Nutzer*innen unserer Seite ausgerichtet. Wenn die Nutzer*innen ein solches Formular ausfüllen oder sich für einen Newsletter anmelden, werden Daten erfasst, die für die Bearbeitung des Anliegens erforderlich sind. Gemeinsam ist sämtlichen Formularen, dass wir obligatorisch nur diejenigen personenbezogenen Daten erheben, die zur Abwicklung des Anliegens unbedingt erforderlich sind. Die Übertragung der Daten erfolgt dabei verschlüsselt (SSL). Diese Daten werden entsprechend der gesetzlichen Regelungen ausschließlich zum jeweils angegebenen Zweck verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie werden nur so lange gespeichert, bis der Zweck erfüllt ist, zu dem sie uns anvertraut wurden. Die Einwilligung zur Speicherung von Daten im Rahmen eines Formulars oder einer Newsletter-Anmeldung kann jederzeit per E-Mail (kontakt@aproxima.de) widerrufen werden.

Die Erhebung von Daten, die nicht unbedingt erforderlich sind, an denen wir aber Interesse haben, erfolgt nur optional. Bitte entscheiden Sie selbst, ob und welche Daten Sie uns geben wollen. Eine Einschränkung unseres Service ist damit für Sie nicht verbunden.

Technische und organisatorische Sicherheitsmaßnahmen

Wir haben technische und organisatorische Sicherheitsmaßnahmen getroffen, um Ihre personenbezogenen Daten vor Verlust, Zerstörung, Manipulation und unberechtigtem Zugriff zu schützen. Unsere Mitarbeiter*innen sowie die von uns mit der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten beauftragten Dienstleistungsunternehmen sind auf die Einhaltung der gesetzlichen Datenschutzbestimmungen und die Wahrung der Vertraulichkeit verpflichtet.

Datenübermittlung/-weitergabe an Dritte

Die erhobenen Daten verwenden wir ausschließlich zum internen Gebrauch für den jeweils angegebenen Zweck. Eine Übermittlung oder Weitergabe der Daten an Dritte findet nicht statt, es sei denn, dies ist zur Abwicklung des Vertragsverhältnisses erforderlich.

Keine Werbung und keine Nutzerprofile

Die erhobenen Daten verwenden wir nicht zu Werbezwecken. Des Weiteren erstellen wir keine Nutzungsprofile unserer Besucher*innen. Lediglich eine Auswertung der Log-Files wird ggf. vorgenommen.

Bearbeitung oder Löschung von Daten

Die von uns verarbeiteten Daten werden nach Maßgabe der Art. 17 und 18 DSGVO gelöscht oder in ihrer Verarbeitung eingeschränkt. Sofern nicht im Rahmen dieser Datenschutzerklärung ausdrücklich angegeben, werden die bei uns gespeicherten Daten gelöscht, sobald sie für ihre Zweckbestimmung nicht mehr erforderlich sind und der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Sofern die Daten nicht gelöscht werden, weil sie für andere und gesetzlich zulässige Zwecke erforderlich sind, wird deren Verarbeitung eingeschränkt. D. h. die Daten werden gesperrt und nicht für andere Zwecke verarbeitet. Das gilt z. B. für Daten, die aus handels- oder steuerrechtlichen Gründen aufbewahrt werden müssen.

Cookies

Unter Umständen speichern wir Informationen in Form sogenannter "Cookies" auf Ihrem Computer. "Cookies" sind kleine Textdateien, die dazu dienen, Sie beim nächsten Besuch auf unserer Website automatisch wiederzuerkennen, um beispielsweise unseren Internetauftritt an Ihre Bedürfnisse anzupassen. (Hinweis: Sie können der Verwendung von "Cookies" über die von Ihnen definierten Browsereinstellungen widersprechen, wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich werden nutzen können.) Ein genereller Widerspruch gegen den Einsatz der zu Zwecken des Onlinemarketing eingesetzten Cookies kann bei einer Vielzahl der Dienste, vor allem im Fall des Trackings, über die US-amerikanische Seite http://www.aboutads.info/choices/ oder die EU-Seite http://www.youronlinechoices.com/ erklärt werden.

Google Maps

Wir binden die Landkarten des Dienstes "Google Maps" des Anbieters Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA, ein. Zu den verarbeiteten Daten können insbesondere IP-Adressen und Standortdaten der Nutzer gehören, die jedoch nicht ohne deren Einwilligung (im Regelfall im Rahmen der Einstellungen ihrer Mobilgeräte vollzogen), erhoben werden. Die Daten können in den USA verarbeitet werden. Datenschutzerklärung: https://www.google.com/policies/privacy/, Opt-Out: https://adssettings.google.com/authenticated.

Angaben zu weiteren Datenverarbeitungsverfahren - Spezifische Angaben zum Bewerbungsverfahren

Betroffene Daten:
Bewerbungsangaben

Verarbeitungszweck:
Durchführung Bewerbungsverfahren

Kategorien von Empfängern:
öffentliche Stellen bei Vorliegen vorrangiger Rechtsvorschriften.

Dauer Datenspeicherung:
Bewerbungsdaten werden nach Mitteilung der Entscheidung in der Regel binnen vier Monaten gelöscht, soweit nicht eine Einwilligung in eine längere Datenspeicherung im Rahmen der Aufnahme in den Bewerber*innenpool vorliegt.

Spezifische Angaben zur Verarbeitung von Kund*innendaten/Interessent*innendaten

Betroffene Daten:
Zur Vertragsdurchführung mitgeteilte Daten; ggfs. darüber hinaus gehende Daten zur Verarbeitung auf Basis Ihrer ausdrücklichen Einwilligung.

Verarbeitungszweck:
Vertragsdurchführung, u. a. Angebote, Aufträge, Verkauf und Rechnungsstellung, Qualitätssicherung

Kategorien von Empfängern:
öffentliche Stellen bei Vorliegen vorrangiger Rechtsvorschriften, Externe Dienstleister oder sonstige Auftragnehmer*innen, u. a. zur Datenverarbeitung und Hosting, für Versand, Transport und Logistik, Dienstleister zum Druck und Versand von Informationen.

Weitere externe Stellen soweit der*die Betroffene seine Einwilligung erteilt hat oder eine Übermittlung aus überwiegendem Interesse zulässig ist, u. a. zur Bonitätsauskunft bei Kauf auf Rechnung, zum elektronischen Versand von Informationen, zu Qualitätssicherungszwecken.

Drittlandtransfers:
Im Rahmen der Vertragsdurchführung können auch Auftragsverarbeiter außerhalb der Europäischen Union zum Einsatz kommen, u. a. Email-Provider.

Dauer Datenspeicherung:
Die Dauer der Datenspeicherung richtet sich nach den gesetzlichen Aufbewahrungspflichten und beträgt in der Regel 10 Jahre.

Spezifische Angaben zur Verarbeitung von Beschäftigtendaten

Betroffene Daten:
Zur Vertragsdurchführung mitgeteilte Daten; ggfs. darüber hinaus gehende Daten zur Verarbeitung auf Basis Ihrer ausdrücklichen Einwilligung.

Verarbeitungszweck:
Vertragsdurchführung im Rahmen des Beschäftigungsverhältnisses

Kategorien von Empfängern:
öffentliche Stellen bei Vorliegen vorrangiger Rechtsvorschriften, u. a. Finanzamt, Sozialversicherungsträger, Berufsgenossenschaft
Externe Dienstleister oder sonstige Auftragnehmer*innen, u. a. zur Datenverarbeitung und Hosting, zur Entgeltabrechnung, zu Versicherungsleistungen

Drittlandtransfers:
-Keiner-

Dauer Datenspeicherung:
Die Dauer der Datenspeicherung richtet sich nach den gesetzlichen Aufbewahrungspflichten und beträgt in der Regel 10 Jahre.

Spezifische Angaben zur Verarbeitung von Lieferantendaten

Betroffene Daten:
Zur Vertragsdurchführung mitgeteilte Daten; ggfs. darüber hinaus gehende Daten zur Verarbeitung auf Basis Ihrer ausdrücklichen Einwilligung.

Verarbeitungszweck:
Vertragsdurchführung, u. a. Anfragen, Einkauf, Qualitätssicherung

Kategorien von Empfängern:
öffentliche Stellen bei Vorliegen vorrangiger Rechtsvorschriften, u. a. Finanzamt, Zoll
Externe Dienstleister oder sonstige Auftragnehmer*innen, u. a. zur Datenverarbeitung und Hosting, Buchhaltung, Zahlungsabwicklung
Weitere externe Stellen, soweit der*die Betroffene seine Einwilligung erteilt hat oder eine Übermittlung aus überwiegendem Interesse zulässig ist.

Drittlandtransfers:
Im Rahmen der Vertragsdurchführung können auch Auftragsverarbeiter außerhalb der Europäischen Union zum Einsatz kommen, u. a. Email-Provider.

Dauer Datenspeicherung:
Die Dauer der Datenspeicherung richtet sich nach den gesetzlichen Aufbewahrungspflichten und beträgt in der Regel 10 Jahre.

Anwendungsbereich der Datenschutzerklärung
Die Datenschutzerklärung erstreckt sich nicht auf die Inhalte der Internetseiten anderer Anbieter, die Sie über die Nutzung von externen Links aus unserem Internetauftritt heraus erreichen. Externe Links erkennen Sie an einer abweichenden URL (nicht www.aproxima.de)